Sprachheilschule Crailsheim

Seitenbereiche

Schulleben an der Gemeinschaftsschule

Seiteninhalt

Neuigkeiten

Neue Lehrer braucht das Land?

Auch wenn Ina Deter in ihrem Originaltext einst verzweifelt „Ich sprüh’s auf jede Wand, neue Männer braucht das Land!“ um Hilfe rief, kann aktuell niemand die besondere Dringlichkeit nach neuen Lehrkräften auch nur ansatzweise in Zweifel ziehen. Zum Glück haben gleich zwei neue Nachwuchskräfte  - also Referendarinnen -  im Februar 2021 an der Gemeinschaftsschule
Rot am See ihr zweites Staatsexamen und damit den praxisnahen Teil ihrer Ausbildung begonnen.

 
Gemäß ihrem Lebensmotto „Das Leben ist zu kurz für irgendwann“ hat die in Niederstetten lebende Nicole Ensslen direkten Kurs auf ihre Lehrerausbildung für die Sekundarstufe 1 genommen. Sie gibt nicht nur privat bei ihren zahlreichen sportlichen Hobbys Fußball, Skifahren, Wandern und Schwimmen Vollgas, sondern steuert ebenso zielstrebig auf ihre neue Karriere zu. „Da ich sehr gerne mit Kindern zusammenarbeite und es mir enorme Freude bereitet, ihnen Wissen und wichtige Werte zu vermitteln, war mein Berufswunsch bereits früh klar.

Zudem wird es einem als Lehrer nie langweilig, weil diese Arbeit kreatives und abwechslungsreiches Schaffen ermöglicht“, schwärmt sie. Nach dem Abitur und einem freiwilligen sozialen Jahr beim Roten Kreuz in Bad Mergentheim hat sie nun ihr 1. Staatsexamen an der pädagogischen Hochschule Heidelberg in den Fächern Deutsch und Biologie erfolgreich abgeschlossen und startet hier an der GMS Rot am See ihren finalen Schritt.
 
Mareike Stecher aus einem kleinen Ort in der Gemeinde Schnelldorf hat sich nach der erfolgreichen Ausbildung zur Industriekauffrau und dem anschließenden Abitur für ein Studium für das Grundschullehramt an der Pädagogischen Hochschule in Schwäbisch Gmünd entschieden. Ihre Studienfächer sind Deutsch sowie Sozialwissenschaftlicher Sachunterricht mit dem Schwerpunkt Wirtschaftswissenschaften.

Die Referendarin, die bekennend gerne ihre Zeit mit Familie und Freunden verbringt, hat schon klare Visionen von ihrer zukünftigen Tätigkeit entwickelt: „Ich möchte dazu beitragen, dass Kinder gerne die Schule besuchen und mit Freude lernen. Außerdem möchte ich einen partnerschaftlichen Umgang mit den Eltern pflegen. Ich wurde hier in Rot am See sehr herzlich aufgenommen und konnte auch schon viele nette Schülerinnen und Schüler kennenlernen. Ich freue mich auf meine spannende Aufgabe und hoffe auf gute Begegnungen und viele neue Erfahrungen!“, ergänzt Mareike Stecher strahlend.
 
Das Kollegium der Gemeinschaftsschule freut sich über den Zuwachs und wünscht den beiden angehenden Lehrkräften einen guten Start!

Nicole Ensslen
Nicole Ensslen
Mareike Stecher
Mareike Stecher