Sprachheilschule Crailsheim

Seitenbereiche

Schulleben an der Gemeinschaftsschule

Seiteninhalt

Neuigkeiten

Gemeinschaftsschule Rot am See im Kampf für sportliche und kreative Aktivität

Zumba-Action
Zumba-Action
Coronaviruszerstörung
Coronaviruszerstörung

Struktur, Kreativität und soziale Kontakte – Die Gemeinschaftsschule setzt während der Schulschließung mehrere Perspektiven, die über das tägliche, schnell auch etwas eintönig werdende, Homeschooling zwischen Videokonferenzen und Lernpaketen hinausgehen. 
 
Schwerpunkt der Überlegungen war, das im Präsenzunterricht stattfindende Schulleben mit all seinen Kontakten, persönlichen Gesprächen, dem Erfahrungsaustausch – kurz: das soziale Schulleben schlechthin – auch ein klein wenig in die virtuelle Welt des Homeschoolings einkehren zu lassen.
 
Aktiv dabei zu sein heißt es unter anderem bei den täglichen von Lehrerin (hier Trainerin) Sissy Opaterny angebotenen Live-Zumba-Fitnessübungen für Groß und Klein - oder den täglichen einstündigen Lerncoachings, bei dem die Kontaktaufnahme zu anderen Schülern und Lehrern mittels Videoschaltung weitere Möglichkeiten für gemeinsamen Kontakt sind. Zudem verschafft sich das königliche Spiel in Zeiten verschlossener Türen wieder neue Aufmerksamkeit. Schach ist zwar „nur“ als Denksport verschrien, gegen zusätzliche Gehirnmuskeln hat aber sicherlich niemand etwas einzuwenden, weshalb diese AG mit großer Motivation online weiter betrieben wird.
 
Es geht ja vor allem darum, nicht nur stupide den Lernstoff der Hauptfächer abzuarbeiten, sondern den Widrigkeiten zum Trotz Lernspaß, Motivation und eine Portion „Außergewöhnliches“ mit aufs Tablett zu bringen.
 
Daraus ist schließlich die „Wochen-Challenge“ entstanden. In erster Linie ein Kampf gegen die Tristesse des Corona-Alltags – jedoch auch ein kleiner Wettbewerb mit diversen unterschiedlichen Herausforderungen, nach dessen Auswertung unter allen Teilnehmern zudem kleine Preise verlost werden.
 
Lauteten die vom Schulleiterteam Sebastian Glemser und Tobias Henninger gestellten Aufgaben der ersten Woche noch, möglichst farbige oder spannend posierende Schneemänner zu bauen, oder eine kreative Murmelbahn aus völlig unterschiedlichen Materialien zu kreieren, ging es in den vergangenen Wochen unter anderem darum, Kreatives mit einer Bank zu veranstalten, Türme zu bauen, oder einen Pfannkuchen in der Pfanne hochfliegend und formvollendet zu wenden. 
 
Alle Einsendungen werden dann, je nach bewältigter Challenge, dem Rektor oder Konrektor zugerechnet und zu einem Video zusammengeschnitten. Jeden Freitag wird dieses veröffentlich, anmoderiert vom „Verlierer“ der Challenge, dem der Gewinner auch noch eine passende Kopfbedeckung aussuchen darf.
 
So soll, neben allem berechtigten Frust darüber was gerade nicht geht, auch gezeigt werden, dass wir der Krise auch Kreativität entgegensetzen können. Und wenn man das letzte Video (das aus Datenschutzgründen nur schulintern zur Verfügung steht) mit beinahe 50 Einsendungen ansieht, wird deutlich auf welch tolle, überraschende und lustige Ideen unsere Schulgemeinschaft bisher gekommen ist und in den nächsten Wochen hoffentlich noch kommen wird. 
 

Pfannkuchenhochwurf
Pfannkuchenhochwurf
Schneemannbau
Schneemannbau
Murmelbahn
Murmelbahn