Sprachheilschule Crailsheim

Seitenbereiche

Schulleben an der Gemeinschaftsschule

Seiteninhalt

Neuigkeiten

Die Gemeinschaftsschule Rot am See engagiert sich mit den Jahrgangsstufen 4 und 5 für den Welttag des Buches - diesjähriges Buch sorgt für hohe Lesemotivation!

Mit Freude am Lesen
Mit Freude am Lesen

Eingebettet in das Motto „Ich schenk dir eine Geschichte“ erhielten interessierte Schüler bundesweit zum alljährlichen UNESCO-Welttag des Buches erneut eine Ganzschrift geschenkt. Die seit 1997 bestehende Gemeinschaft aus Stiftung Lesen, Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Deutsche Post, cbj Verlag und ZDF hat mit dem Titel „Biber Undercover“ auch in diesem Jahr bei den 4.- und 5.-Klässlern der GMS Rot am See für große Motivation und Freude gesorgt.
 
Kurz zum Inhalt: Die Hauptdarsteller des Buches sind die besten Freunde Selma und Tobi – idealerweise Tochter der strengen Schulleiterin und Sohn des eher arbeitsscheuen Hausmeisters. Dadurch haben beide Zugang zu allen Räumlichkeiten der Schule und erleben vor allem nach der regulären Schulzeit etliche Abenteuer. Als es beim Herumexperimentieren im Chemieraum zu einer Explosion kommt und dabei ein ausgestopfter Biber zum Leben erwacht, kommt die Story richtig ins Rollen. Der Biber, extrem verfressen, weil seit seiner Präparation vor hundert Jahren vor Hunger fast wahnsinnig, heißt Felix und freundet sich – wie könnte es auch anders sein – mit den beiden Kindern an. Das Heimweh des Bibers nach seiner Heimat ist noch größer als sein Heißhunger, deshalb beschließen Selma und Tobi den armen Nager zurück nach Hause zu begleiten.
 
Da die Geschichte zu weiten Teilen in der Schule spielt, boten sich in diesem Jahr den Deutschlehrern Kirsten Schmierer, Denise Lack und Martin Tschamler zahlreiche motivierende Möglichkeiten, den Inhalt des Buches mit sozialen und lokalen Gegebenheiten an der eigenen Schule in Rot am See zu verknüpfen.
Das umfangreiche Lesetagebuch wurde durch ein „Schnick-Schnack-Schnuck-Turnier“ (abgeleitet vom klassischen Spiel: „Schere-Stein-Papier“), mittels schulinterner Miniexkursionen und weiteren abwechslungsreichen Aktionen ergänzt, die Autor Rüdiger Bertram den Lehrkräften inhaltlich geradezu als Steilvorlage geliefert hat.
 
Schließlich konnten die Schüler nicht nur für das Lesen begeistert werden, sondern auch noch ihr eigenes schulisches Umfeld und manche der Beteiligten intensiver kennenlernen. Haben Selmas superstrenge Mutter und der Schulleiter unserer GMS Gemeinsamkeiten?  Bei gut vorbereiteten Interviews konnten die Kids herausfinden, dass Hausmeister Wilfried Hornung im Gegensatz zu Tobis Vater alles andere als faul ist und ihr eigener Schulleiter humorvoll und geduldig kaum eine neugierige Frage offen lässt.
 
Ist es dann nicht schön zu hören, dass die beteiligten Lehrer im Unterricht häufig folgenden Satz enttäuschter Leseratten zu hören bekamen: „Was schon fertig? Das Buch ist viel zu dünn!!!“

20.07.2021; 15.40 Uhr

Schnick-Schnack-Schnuck-Turnier
Schnick-Schnack-Schnuck-Turnier
Hausmeisterinterview
Hausmeisterinterview