Sprachheilschule Crailsheim

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Übertritt in die weiterführenden Schulen

Mit dem letzten Grundschuljahr steht für Kinder und Eltern eine wichtige Entscheidung an: der Übergang in die weiterführenden Schulen. Nach der Aufhebung der verbindlichen Grundschulempfehlung entscheiden die Eltern, welche weiterführende Schulart das Kind besuchen soll. Um herauszufinden, welche Schulart die richtige für jedes Kind ist, finden im Laufe der 4. Klasse verschiedene Veranstaltungen statt. Über die genauen Termine werden Sie über einen Elternbrief rechtzeitig informiert.

Informationsveranstaltung für Eltern der 4. Klassen

Für den nordöstlichen Landkreis findet im Herbst eine gemeinsame Informationsveranstaltung statt. Im Mittelpunkt der Informationsveranstaltung steht die Vorstellung der auf die Grundschule aufbauenden Schularten durch die Schulleitungen der umliegenden Schulen. Darüber hinaus erhalten Sie an diesem Abend allgemeine Informationen zum zeitlichen Ablauf des Übergangsverfahrens sowie zur Anmeldung an der weiterführenden Schule.

Elterngespräche zur Grundschulempfehlung

Zu Beginn des neuen Kalenderjahres lädt die Klassenlehrkraft die Eltern zu einem Informations- und Beratungsgespräch über die beabsichtige Schullaufbahnwahl in die Schule ein. Hier findet ein Austausch über die Leistungen, vorwiegend in Deutsch und Mathematik, sowie das Lern- und Arbeitsverhalten und das Lernpotenzial des Kindes statt. Die Lehrkraft informiert bei Bedarf außerdem über die weiterführenden Schularten und das besondere Beratungsverfahren.

Informationsveranstaltungen der Schulen

Ebenfalls zu Beginn des neuen Kalenderjahres bieten die umliegenden Schulen nochmals Informationstage an, um ihr Schulprofil individuell vorzustellen. Dazu gehören beispielsweise Tage der offenen Tür oder Schnuppertage für Kinder und Eltern. Die genauen Termine hierfür werden über die Homepages und Flyer der einzelnen Schulen bekanntgegeben.

Halbjahresinformation und Grundschulempfehlung

Am Beginn des zweiten Schulhalbjahrs der Klasse 4 wird von den Lehrkräften für jedes Kind eine Empfehlung ausgesprochen, welche weiterführende Schulart jedes Kind nach der Grundschule besuchen sollte. Die Grundschulempfehlung wird gemeinsam mit der Halbjahresinformation der Klasse 4 ausgegeben. Bei der Anmeldung in der weiterführenden Schule muss die Grundschulempfehlung vorgelegt werden. Bei einer abweichenden Grundschulempfehlung kann die Schulleitung den Eltern ein Beratungsgespräch anbieten. Die Halbjahresinformation der Klasse 4 müssen Sie bei der Anmeldung nicht vorlegen. (vgl. Kultusministerium  BW 14.12.2017)

Das besondere Beratungsverfahren

Wenn nach der Ausgabe der Grundschulempfehlung noch eine weitere Entscheidungshilfe gewünscht wird, können Eltern das besondere Beratungsverfahren in Anspruch nehmen. Sie haben die Möglichkeit einer zusätzlichen Beratung durch eine dafür besonders qualifizierte Beratungslehrkraft. Gegebenenfalls können allgemeine Begabungstests durchgeführt werden. Die Testergebnisse werden mit den Eltern besprochen.  Die Entscheidung der Eltern, ob sie die Teilnahme am besonderen Beratungsverfahren wünschen muss spätestens 4 Schultage nach Ausgabe der Grundschulempfehlung erfolgen. (vgl. Kultusministerium  BW 14.12.2017)

Anmeldung für die weiterführenden Schulen

Die Anmeldungen an den weiterführenden Schulen finden jeweils im Frühjahr statt. Bringen Sie bitte mit: Identitätsnachweis des Kindes (z.B. Personalausweis, Kinderreisepass, Geburtsurkunde), Formularblätter zum Aufnahmeverfahren für die Orientierungsstufe und die Grundschulempfehlung. Zukünftige Buskinder benötigen außerdem ein Lichtbild sowie eine Bankverbindung. Bitte informieren Sie sich über die Homepages, den Flyer oder das Sekretariat der jeweiligen Wunschschule über die Anmeldetermine.

Anmeldung für die weiterführenden Schulen

Die Anmeldungen an den weiterführenden Schulen finden jeweils im Frühjahr statt. Bringen Sie bitte mit: Identitätsnachweis des Kindes (z.B. Personalausweis, Kinderreisepass, Geburtsurkunde), Formularblätter zum Aufnahmeverfahren für die Orientierungsstufe und die Grundschulempfehlung. Zukünftige Buskinder benötigen außerdem ein Lichtbild sowie eine Bankverbindung. Bitte informieren Sie sich über die Homepages, den Flyer oder das Sekretariat der jeweiligen Wunschschule über die Anmeldetermine.